Ehre wem Ehre gebührt

Roland Rothhaß ist seit 47 Jahren in Führungspositionen beim SV Klingenmünster tätig. Er fungierte als Spielleiter (1974 - 1989), Jugendleiter (1989 - 1992) und zweiter Vorsitzender (1992 - 2000). Seit dem Jahr 2000 ist er erster Vorsitzender seines Heimatvereins.

Für seine Verdienste um den Fußballsport überreichte ihm Kreisvorsitzender Karl Schlimmer am 31. März die Urkunde und die Ehrennadel in Gold des Südwestdeutschen Fußallverbandes. Schlimmer sagt: "Mit seiner ruhigen und besonnenen Art ist er ein vorbildlicher Sportsmann, der den Verein durch Höhen und Tiefen gesteuert hat. Für ihn ist Fair-Play nicht nur eine Phrase sondern ein absolutes Muss im gegenseitigen Umgang miteinander“.

 Rothhaß wurde im Dezember 1948 in Klingenmünster geboren, dort besuchte er die Volksschule. Er spielte früh in der Schülermannschaft von Dorf-Lehrer Hafner und errang mehrere Kreismeisterschaften. 1963 trat er dem SV Klingenmünster bei und begann als Jugendspieler. Als Außenverteidiger wurde er 1968 aktivisiert, ein Jahr später feierte er die Meisterschaft in der B-Klasse Bad Bergzabern. Die Mitspieler waren zum Beispiel die Jungen Alfons Bernzott, Michael Schwamm und Erich Laux, aber auch die Routiniers Rolf Pietsch oder Erich Löhlein. "Damals durfte ich nicht über die Mittellinie, das Ausschalten des gegnerischen Stürmers war oberstes Gebot", erinnert sich Rothhaß. 1970 heiratete er seine Frau Anne und legte eine dreijährige Pause ein. Dies war das „Eheversprechen“ gegenüber seine Frau Anne. 1974 kehrte er in den Spielbetrieb zurück und übernahm zusätzlich das Amt des Spielleiters. Die späten 1970er Jahre waren schwierig und von sportlichem Misserfolg geprägt. Die B-Klasse wurde nur mit Mühe gehalten, in der Saison 1976/77 sogar erst am letzten Spieltag durch ein 1:0 beim SV Spirkelbach. Doch 1979 trug die Jugendarbeit von Erich Löhlein Früchte. Die "goldene Generation" um Akteure wie Jürgen Braun, Klaus Christmann, Werner Gutfreund, Holger Lang oder Manfred Zimpelmann stieß zur Aktivität, die sportliche Blütezeit der Blau-Weißen begann. 1980 gewannen sie den Kreis- und Bezirkspokal. Routiniers wie Alfons Bernzott, Reiner Rega und Karl Schlimmer schlossen sich ein Jahr später dem SVK an. Am Ende standen zuerst der Aufstieg in die A-Klasse und dann zwei Jahre später der Aufstieg in die Bezirksliga. Von 1983 - 1986 spielten sie in der Bezirksliga. Rothhaß beendete seine aktvie Karriere erst mit 40 Jahren, zuletzt spielte er meist in der zweiten Mannschaft. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen drängte er bei der Gemeinde auf einen dringend notwendig gewordenen neuen Sportplatz, das alte Terrain im Ortszentrum an der Klingbachhalle war schon lange nicht mehr zwitgemäß. Schließlich sprach der damalige Ortsbürgermeister Peter Paul ein Machtwort, die Gemeinde kaufte das Gelände in den Wahlen und den Langwiesen. 1981 begann der Bau des neuen Rasenplatzes, Rothhaß half von Beginn an tatkräftig mit. Zur Spielzeit 1983/84 war der Platz bereits fertiggestellt. Eine weitere schwierige Zeit galt es für Rothhaß zu Beginn der 2010er Jahre zu bewältigen. Der SVK hatte zahlreiche Spieler mit Migrantenhintergrund aus dem Raum Germersheim verpflichtet. Diese verließen den Verein auf einen Schlag wieder. Vor allem mit der Hilfe von Gerd Preßler gelang es auch diese Krise zu meistern. Rothhaß meint: "Wenn man sehr lange in der Vereinsführung ist, muss man kompromissfähig sein. Ich wollte immer, dass es zu keinen Streitigkeiten kam und alles im sauberen Rahmen ablief." Als Vereinspräsident hat sich Rothhaß aus den sportlichen Belangen herausgehalten. Er sorgte hauptsächlich für Sponsoren und vernünftige wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Der Verein ist aktuell schuldenfrei. Jeden Tag verbringt der Rentner mehrere Stunden auf dem Gelände des Klingbachstadions, um die große Anlage in Ordnung zu halten. Im kommenden Jahr will er sein Amt in jüngere Hände legen, ein letztes großes Ziel ist die Installierung einer energiesparenden LED-Flutlichtanlage. "Ich habe meine Familie in all den Jahren schon vernachlässigt. Ich möchte ihr nun noch etwas zurückgeben", so Rothhaß, der im März 2009 durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Landesehrennadel verliehen bekam. Rothhaß machte auch ein Vierteljahrhundert, ab 1967, als Gitarrist und Sänger der Band "Flamingos" Tanzmusik. Die bekannte Kapelle spielte regelmäßig in der heimischen Klingbachhalle oder in den Landauer Stadtdörfern Arzheim oder Wollmesheim zum Tanz auf.

Mit den "Schoppesängern", ein elfköpfiger Männerchor mit Instrumenten, tritt er heute noch auf. Die Spenden bei den Auftritten zur Kerwe oder zum Weinstraßen-Erlebnistag gehen meist für einen guten Zweck an die Ortsgemeinde bzw. die örtlichen Vereine. Rothhaß ist auch politisch aktiv, 1994 trat er in die CDU ein. Er nennt Gründe: "Die Parteizugehörigkeit hat für mich nie eine Rolle gespielt. Es war mir wichtig, gemeinsam etwas Nachhaltiges für Mensch und Natur in meinem Heimatdorf zu erreichen." Seit 28 Jahren ist er Mitglied des Gemeinderates, aktuell als Fraktionsvorsitzender. Er saß auch 15 Jahre, von 2003 - 2018, im Bad Bergzaberner Verbandsgemeinderat. 1963 begann er eine Lehre als Elektroinstallateur im Ort bei der Firma Erich Löhlein. 49 Jahre blieb er. Er verrichtete hauptsächlich Kundendienst an sogenannten „Weissgeräten“, wie Spül- und Waschmaschinen, Kühlschränken und Elektroherden. Er ist heute noch dort auf 450-Euro-Basis bei der Firma angestellt.

Aktuell ist er "Bauleiter" bei seinem Sohn, der in unmittelbarer Nähe einen Neubau errichtet. Dort verbringt Rothhaß viele Stunden. Er hat vier erwachsene Söhne und sechs Enkelkinder. 


Es ist wieder soweit!

 

Der SVK heißt sie herzlich willkommen in unserem Sportheim zum traditionellen Hähnchen-Abend.

 

Unser Team bereitet wieder leckere Hähnchen und Pommes für Sie vor. 

 

Beginn ist am Freitag, 09.04.2021 um 17:00 Uhr

 

Unsere Bestell-Hotline steht für die Vorbestellung zur Abholung ab 16:00 Uhr unter 06349/1219 zur Verfügung.

 

                                                 Wir freuen uns auf ihren Besuch und wünschen einen guten Appetit!


Neue Werbepartner des SV Klingenmünster

In den kommenden Tagen möchten wir euch neue Werbepartner des SVK vorstellen, welche in Folge unserer Bandenwerbungsaktion dem SVK von nun an zur Seite stehen.

 

Falls auch Sie Interesse an einer Werbebande beim SVK haben, können Sie uns unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichen: sponsoring.svk@gmail.com


Mit dem Eiscafé Galleria in Klingenmünster konnten wir auch die ortsansässige Eisdiele als neuen Werbepartner gewinnen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und das leckere Eis in den kommenden Sommermonaten. 

 

Vielen Dank für die Unterstützung! 

 


Wir sind stolz darauf auch die Pizzeria von der Dorfmitte in Klingenmünster zu den neuen Sponsoren zählen zu dürfen. Der SVK freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit der Pizzeria Bella Hevi

 

Auch hier ein großes Dankeschön des SVK für die Unterstützung! 

 


Wir freuen uns auch die Firma Klimm aus Billigheim als lokalen Sponsor beim SVK willkommen heißen zu dürfen. Das Heizung- und Sanitärunternehmen wird auch mit einer Werbebande ein Partner des SVK. 

 

Auch hier vielen Dank für diese Unterstützung! 

 


Mit dem ImmobilienCenter Dieter Koppe & Kollegen begrüßen wir unseren 3. neuen Sponsor beim SVK. Wir freuen uns verkünden zu können, dass der Verein den Spezialist für Immobilien, Finanzierung und Kapitalanlagen als Werbepartner gewinnen konnte. 

 

Für diese Unterstützung im Sponsoringbereich bedankt sich der SVK!


Heute freuen wir uns mit der Firma Traschütz ein weiteres ortsansässiges Unternehmen als neuen Partner des SVK vorstellen zu dürfen. Das Haustechnik-Familienunternehmen, welches im heimischen Klingenmünster beheimatet ist, hat schon längere Zeit eine Verbindung zum Verein und wird von nun an mit einer Werbebande dem Sportverein als Sponsor zur Seite stehen. 

 

Der SVK bedankt sich für die Unterstützung! 


Wir freuen uns die Edelkastanienimkerei Hoffmann als neuen Sponsor des SVK begrüßen zu dürfen.

Gemeinsam mit dem lokalen Unternehmen wurde bereits passend zum 75. Jubiläum ein Jubiläumshonig herausgebracht, welcher an unserem Hähnchenabend oder bei der Edelkastanienimkerei Hoffmann in der Weinstraße 78, Klingenmünster, erworben werden kann.

 

Wir danken unserem neuen Sponsor für seine Unterstützung! 


Jubiläumshonig

Zusammen mit unserem neuen Werbepartner haben wir passend zu unserem Jubiläum ein „Jubiläumshonig“ herausgebracht.

Diesen könnt ihr ab sofort bei der Edelkastanienimkerei Hoffmann in der Weinstraße 78, Klingenmünster oder an unserem Hähnchen-Abend erwerben. 

Gerne könnt ihr auch eure Bestellungen per Mail an haehnchenhotline.svk@gmail.com abgeben. 



Liebe Sportfreunde und Anhänger des SV Klingenmünster,

 

in diesem Jahr wird der Sportverein 75 Jahre alt. Schon lange hat sich ein Festausschuss gebildet, der sich viel Mühe gemacht hat um einen Eventplan zu erstellen. Leider hat die Corona-Pandemie einen dicken Strick durch die Rechnung gemacht, sodass wenig Aussicht besteht, dass die geplanten Festlichkeiten stattfinden können. 

Einer dieser Aktionen ist die Erstellung von sieben Lebenstürme für Insekten und Eidechsen. Diese sieben Türme stehen für die Jahrzehnte, die der SVK besteht. Alle Türme sind aufgestellt und teilweise bestückt. Sofern es die Corona-Bestimmungen und das Wetter zulassen werden die Türme in den nächsten Wochen komplettiert.

Die Chronik des SVK ist fertig gestellt. Die Firma Graf Hardenberg Autohäuser hat 150 Stick zur Verfügung gestellt. Der einzelne Stick hat ein Volumen von 3,74 GB. Die Chronik hat ein Volumen von 286 Seiten, das sind 49.882 KB. Das bedeutet, dass der Stick für weitere Zwecke genutzt werden kann. Mit dem Verkauf der Stick möchte der SVK einen späteren Druck der Chronik finanzieren. Sie sind für 10€ erhältlich.

 

Den Verkauf haben Roland Rothhaß, Tel. 06349/5757, Karl Schlimmer, Tel. 06349/1718, Felix Moch, Tel. 017623956242 und Kai-Lukas Bressler, Tel. 01783092511 übernommen.

Außerdem könnt ihr die USB-Sticks auch gerne hier auf der Homepage bestellen.


Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des SV Klingenmünster,

 

Nachdem von eurer Seite vermehrte Rückfragen bezüglich der neuen gleichzeitig auch erhöhten Mitgliedbeiträge ab dem neuen Jahr 2021 bei unserer Vorstandschaft eingegangen sind ein kurzes Statement unserer Seite dazu.

Um auch in Zukunft sicherstellen zu können, Zuschüsse vom deutschen Sportbund zu erhalten, war es an der Zeit, die Beiträge der Mitglieder im Rahmen der letztjährigen Mitgliederversammlung anzupassen und damit auch geringfügig anzuheben.

Wir danken für euer Verständnis und danken auch jedem einzelnen Mitglied unseres Vereins für seine Treue.


++ Verlängerung ++

 

Die Tinte ist trocken.

Nach guten Gesprächen kann mit dem heutigen Tag verkündet werden, dass die Zusammenarbeit mit Trainer Tim Fischer auch über die Saison 2020/21 hinaus fortgesetzt wird. 

Die Verantwortlichen beider Vereine sind mit der Arbeit von Tim und den sich ergebenden Resultaten in der aktuellen Saison sehr zufrieden und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

🔵⚪🔴


        Die nächsten Spiele

              der Aktiven:

 

A-Klasse:

 

Anpfiff:  

Spielort:

 

D-Klasse:

 

 Anpfiff: 

                                                           Spielort: 

                                                

               


Mannschaftsfoto der Aktiven 2020/2021